Weihnachtsvision der hl. Birgitta
die sie auf der Pilgerreise ins Heilige Land in der Geburtsgrotte von Bethlehem hatte. Nach ihrem Bericht habe sich Maria niedergekniet und das Jesuskind habe auf einem Lichtstrahl den Leib Mariens verlassen. Doch das Altarbild stellt nicht diesen Moment dar. Das Jesuskind liegt schon auf einer Windel im Schoß Mariens. Birgitta kniet anbetend davor. Neben Maria der Ochs und der Esel. Ganz hinten der hl. Josef. Im oberen Bildteil Putten mit dem Spruchband "Gloria in excelsis deo".