zur Landkreiskarte                      Kirchen i.d.Gem.Altomünster

Kapelle im Gästehaus des Klosters ALTOMÜMSTER


Beschreibung

Anfang des 21.Jahrhunderts hat das Kloster Altomünster in seinen Mauern ein Gästehaus eingerichtet. Dort können einzelne Personen oder Gruppen Exerzitien, Glaubensseminare oder Meditationen durchführen oder auch nur einige besinnliche Tage erleben. Neben Gästezimmern für die Übernachtung und Gruppenräumen wurde auch eine neue Kapelle eingerichtet.

An der Dicke der Mauern und der rustikalen Decke ist deutlich zu sehen, dass die Kapelle in einem der ältesten Teile des Klosters liegt. Hier sollen sich früher die Stallungen befunden haben.

Fünf kleine rundbogige Fenster erhellen den Raum und halten die Verbindung zum Klosterhof.

Neun Kirchenbänke bieten rd. 40 Personen Platz.



Altar

Tabernakel
St.Birgitta


Die Einrichtung der Kapelle ist aber sehr modern gehalten:

Hinter dem Altar aus Stein hängt an der Wand eine Kreuzigungsgruppe. Daneben befindet sich auf einem Steinsockel der Tabernakel, ein sehenswertes Kunstwerk.

An den Wänden hängen die vierzehn Kreuzwegstationsbilder.

Auf Postamenten stehen zwei Heiligenfiguren,
- eine ungefasste Figur der hl.Birgitta mit
  dem Buch der Visionen und dem Birgit-
  tenkreuz sowie -neben dem Eingang-
- eine Figur des hl.Nepomuk, die noch
  aus der Barockzeit stammt. Allerdings
  fehlt Nepomuk das Kreuz, das er schräg
  vor seiner Brust gehalten hat. Dies verrät
  die Haltung seiner Hände und Finger.

Ein kunsthistorischer Genuss ist das alte Schloss an der Türe zum Gästehaus.


Joh.Nepomuk
    
Kreuzwegbilder

Türschloss
Leider ist mir bisher noch nicht bekannt, welche Künstler die Kapelle ausgestattet haben.

(klicken Sie auf die kleinen Bilder)

Hans Schertl

Quellen:

10 Bilder: Hans Schertl

Kirchen und Kapellen im Dachauer Land - ein virtuelles Guckloch durch die verschlossene Kirchentür

27.11.2015