zur Landkreiskarte        Pfarreien im Landkreis Dachau

Anton Huber der Ältere (1799 -1868)

Anton Huber der Ältere aus Dachau hat zusammen mit seinem Sohn Anton Huber der Jüngere nicht nur eine Reihe von Kreuzwegbildern gemalt, die in Kirchen des Landkreises Dachau hängen, z.B. in Mariabrunn, Petershausen, Oberweilbach und Riedenzhofen sowie wahrscheinlich in Ebersbach, Mitterndorf und Pellheim; von ihnen stammen auch Altarbilder z.B. in Kleininzemoos, Prittlbach und Arzbach.
Sogar ein Deckengemälde, in Pasenbach, haben sie geschaffen.

Welchem der beiden Künstler die Werke jeweils zugeschrieben werden können, ist allenfalls aus dem Entstehungsjahr des Kunstwerks zu bestimmen. Meist stammen sie vom Vater.

Anton Huber der Ältere wurde 26.2.1799 in Stockach/Vorarlberg geboren und wirkte von 1829 bis zu seinem Tod am 29.1.1868 in Dachau (in der Wieninger Straße). Er hatte an der Münchner Akademie Malerei studiert.


Altarbild in Arzbach (Johannes und Paulus)


Altarbild in Kleininzemoos (Enthauptung von St.Katharina)


Altarblatt in Sulzemoos (St.Leonhard)



St.Maria in Etzenhausen


St. Katharina in Etzenhausen


Seitenaltarbild in Pellheim
St.Florian, St.Leonhard, St.Korbinian



8.Kreuzwegstation in Oberweilbach

1.Kreuzwegstation in Petershausen

8.Kreuzwegstation in Ebersbach

Quellen:
Dr.Gerhard Hanke, Dachauer Kunsthandwerker, Amperland 1977/1
sowie Beschreibungen der einzelnen Kirchen

Kirchen und Kapellen im Dachauer Land - ein virtuelles Guckloch durch die verschlossene Kirchentür

11.2.2004